Gesund, lecker, kreativ: Ernährungsprogramm "Kulinarix" begeistert Groß und Klein

Spargel in sämtlichen Variationen landete auf den Tellern der Kleinsten. Foto: U. Nickel

Spargel mit Erdbeeren? Ob das wohl schmeckt? In der Bamberger Kita an der Auferstehungskirche, die zur Diakonie Bamberg-Forchheim gehört, drehte sich zwei Tage lang alles um den Spargel. Die Kinder lernten viel über dieses - für viele doch noch recht unbekannte - Gemüse und bereiteten mit viel Elan ein Buffet zu: Spargel mit Erdbeeren, Spargel im Pfannkuchenteig, Spargelsalat, Spargelsuppe und vieles mehr durften dann von allen probiert werden.

 

Den Kindern gesunde Ernährung nahe zu bringen, einheimisches Gemüse vorzustellen und auch den Spaß am Kochen und Anrichten zu vermitteln, ist Ziel des Programmes "Kulinarix", das die Adalbert-Raps-Stiftung gemeinsam mit dem Gothaer Gesundheitsförderungsverein symbioun umsetzt. Zwei Jahre begleitet dieses Gesundheitsprogramm die Kita an der Auferstehungskirche. Auch beim Erdbeer-Spargel-Buffet war Alisa Dengler von symbioun dabei. Sie schult die Gruppenleitungen zu den Gesundheitsthemen und begleitet auch die Aktionen. „Als nächstes planen wir eine Brotboxaktion“, verrät die Gesundheitsexpertin. Dann dürfen die Kinder mit leeren Boxen in die Kita kommen, um dort gemeinsam mit ihren Eltern sich selbst eine gesunde Brotzeit zusammen zu stellen.

 

„Uns ist es wichtig, dass die Kinder etwas über unser Essen erfahren: woher unser Obst und Gemüse kommt, wie etwas wächst und wie zum Beispiel Spargel aussieht, wenn er noch nicht zur Suppe verarbeitet ist“, erklärt Kita-Leiterin Sylvia Schlossnickel die Idee hinter den Aktionen. Und dass die Kinder auch einmal etwas essen, was sie vielleicht zu Hause nicht probieren würden. Das machen alle Kinder an diesem Tag in der Kita – und neben der Spargelauswahl wird dann der ein oder die andere auch kreativ und kreiert leckere Variationen wie Erdbeeren auf Baguette.



© symbioun 2018